Schön, dass Du uns
auf der Suche nach Deiner Ausbildung
gefunden hast!

LEBENSRAUM BERUFSKOLLEG

Wir möchten, dass das Berufskolleg für Sie nicht einfach nur ein Schulgebäude ist, sondern ein Lebensraum, in dem Sie sich zugehörig und zuhause fühlen. Zusammenleben und Zusammenarbeit gehören in der Ausbildung bei uns zum Wesentlichen. Deswegen laden wir Sie ein, den Alltag im Berufskolleg aktiv mitzugestalten. Entdecken Sie Ihr eigenes Potenzial und üben Sie berufsrelevante Kompetenzen wie Empathie, Teamfähigkeit, gemeinsame Führungskultur und kreative Problemlösung. Dazu haben Sie in folgenden Bereichen vielfältige Möglichkeiten, sich frei zu entfalten und Ihre Talente einzubringen.

TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

15.05.2019, 17:00 Uhr
PIA-Informationstreffen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Einrichtungen

17.05.2019
Präsentation aus den künstlerischen Unterrichten der Oberstufe der Sozialassistenten, SAS 13 (interne Veranstaltung)

12.-14.06.2019
Prüfungswoche

17.06.2019
FHR-Prüfung

08.-09.07.2019
Kolloquium des Kurses 28

10.07.2019
Einblicke in die künstlerischen Arbeiten des Wahlbereich 1

12.07.2019
Zeugnisvergabe

CAFETERIA

Unsere Cafeteria ist ein Lebensmittelpunkt: Hier arbeiten, kochen und genießen wir gemeinsam. Studierende bewirtschaften einen Teil der Cafeteria in Eigenregie.

BIBLIOTHEK

Wir haben eine gut sortierte Bibliothek, die weitgehend selbstständig von Studierenden geleitet wird.

COMPUTERRAUM

Ein Computerraum mit 4 Arbeitsplätzen wartet auf Sie. Viele Räume des Berufskollegs können auch nach Schulschluss genutzt werden.

ERSTE SCHULTAGE

Jedes Jahr, zu Beginn des Schuljahres, empfangen Studierende des zweiten Ausbildungsjahres die Neuankömmlinge. In Eigenregie führen Sie die Neuen in den Alltag am Berufskollege ein.

JAHRESFESTE

Wir feiern das Leben. Gemeinsame Feste schaffen neue Möglichkeiten der Begegnung und erlauben uns, uns etwas über den Alltag zu „erheben“. Die Organisation und Gestaltung dieser Feiern obliegt Dozenten und Studierenden gemeinsam.

STUDIEN-FONDS

Um Studierende in der Ausbildung in herausfordernden Situationen einmalig finanziell unterstützen zu können, wurde ein Fonds eingerichtet, der von Studierenden verwaltet wird. Er ermöglicht die Aufnahme kleiner Darlehen. Ihre Rückzahlung sorgt dafür, dass dieser Fonds auch in Zukunft erhalten bleibt.

PUTZDIENST

Studierende pflegen einen großen Teil unseres Hauses selber. Hier haben Studierende eine kleine Verdienstmöglichkeit, wobei es uns primär um die Wertschätzung der uns umsorgenden Tätigkeiten geht

Träger und Förderer des Berufskollegs

Trägerverein – Rudolf Steiner Berufskolleg Dortmund e.V.

Das Rudolf Steiner Berufskolleg hat seine Wurzeln in Herne. Es ist aus dem Ausbildungsgang der Erzieherausbildung der Hiberniaschule herausgewachsen. 1989 wurde der Trägerverein Rudolf Steiner Erzieher-Seminar Dortmund e.V. für die zukünftige eigenständige Erzieherausbildung von einer kleinen Gruppe von Dozenten und Freunden aus dem Pädagogisch Sozialen Zentrum Dortmund (PSZD) und dessen Umfeld gegründet. Sein wesentliches Anliegen ist die Aus- und Fortbildung von Erzieherinnen und Erziehern auf der Grundlage der Pädagogik Rudolf Steiners.
Der Verein erhielt 1991 die Schulgenehmigung. Er ist seither der Rechtsträger und rechtlich wie wirtschaftlich für die Fachschule für Sozialpädagogik und die Berufsfachschule für Sozialassistenz verantwortlich. 2004 wurde das Seminar in Rudolf Steiner Berufskolleg Dortmund e.V. umbenannt.

Vorstände

Christiane Baer, Theo Beck, Friederich Genz, Jörg Garstka , Ulrich Thal, Dieter Wagner

Kontakt

kontakt@rudolfsteinerberufskolleg.de

Förderverein – Verein zur Förderung des Rudolf Steiner Seminars Dortmund e.V.

Der Verein zur Förderung des Rudolf Steiner Seminars Dortmund e.V. wurde 2000 von Dozenten und Studierenden gegründet und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Zweck des Vereins ist die Förderung von Bildung und Erziehung sowie der Volks- und Berufsbildung. Diesen Zweck erfüllt der Verein unter anderem durch die Förderung der Aus-, Weiter- und Fortbildung von Erzieherinnen, Erziehern und Sozialassistentinnen, Sozialassistenten, insbesondere am Berufskolleg des Rudolf Steiner Berufskolleg Dortmund e.V..

Seit 2010 ist der Verein auch als mildtätig anerkannt, was die Förderung und selbstlose Unterstützung von Auszubildenden, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen oder in wirtschaftlicher Hilfebedürftigkeit sind, ermöglicht (nach AO § 53 Nr.2). Hierzu gibt es einen gesonderten Studien-Fonds, der von Studierenden geführt wird.

Vorstände

Markus Saher, Jens Schöneich, Heike Teipel, Ulrich Thal, Jaqueline Heyrowsky

Kontakt

foerderer.rsbkdo@t-online.de

Links befreundeter Partnerorganisationen

Rund um das PSZD

Hermann Keiner Haus, Dortmund
www.hermann-keiner.nikodemuswerk.de

Waldorfkindergarten Brünninghausen/Hörde
www.waldorfkindergarten-dortmund.de

Waldorfpädagogik/Anthroposophie

Vereinigung der Waldorfkindergärten
www.waldorfkindergarten.de

Vereinigung der Waldorfkindergärten NRW
www.waldorfkindergarten-nrw.de

Bund der freien Waldorfschulen
www.waldorfschule.de

Waldorfpädagogik in Berlin/Brandenburg
www.waldorf.net

Anthropoi – Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V
www.anthropoi.de

Heilpädagogische Einrichtungen

Christopherus Haus e.V.
www.christopherus-haus.de

Odilia Gemeinschaft e.V.
www.odilia-gemeinschaft.org

Troxler Haus e.V. Wuppertal
www.troxler-haus.de

Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Haus Narnia – Facheinrichtung für Jungenarbeit und Gewaltpädagogik
www.haus-narnia.de

Alpha e.V
www.alphaev.de

Kinderhaus St.Martin, Herdecke
www.alphaev.de

Hof Hauser, Wolfhagen
www.handlungspaedagogik.org

Haus Arild e.V.,Bliestorf
www.haus-arild.de

Neuer Lernort Dormund – Scharnhorst
www.lernort-dortmund.de

Hof Althing
(zur Zeit funktioniert die Website nicht)

Hof Schee, Hagen
www.hof-schee.de

Bunte Schule Dortmund
www.bunte-schule-dortmund.de