Aktuelles Bildungsgänge Kollegium Schule Trägerverein Bilder Handlungspädagogik
Startseite Bildungsgänge Berufsfachschule Voraussetzungen, Dauer, Verlauf, Kosten

Bildungsgänge


Fachschule für Sozialpädagogik Berufsfachschule

Das Berufsfeld Der Bildungsgang Unser Ausbildungskonzept Voraussetzungen, Dauer, Verlauf, Kosten Anmeldung und weitere Infos

Kontakt Impressum Sitemap Links Materialien Unsere Partner

Voraussetzungen, Dauer, Verlauf, Kosten

Eingangsvoraussetzungen

Der Hauptschulabschluss ist die schulische Mindestvoraussetzung für die Aufnahme in die Berufsfachschule. Praktische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich, aber sinnvoll.

Ein Berufskolleg in freier Trägerschaft

Das Rudolf Steiner Berufskolleg ist eine Schule in freier Trägerschaft. Sie unterliegt auch als Privatschule der staatlichen Ausbildungsordnung. Innerhalb der staatlichen Vorgaben gibt es aber einen erheblichen Spielraum, den jede Schule nutzen kann.

Wir haben diesen vom Gesetzgeber vorgesehenen Freiraum besonders im Hinblick auf die Gestaltung der Praktika und des damit verbundenen Unterrichts in Anspruch genommen. Durch unsere Einbindung in das Pädagogisch Soziale Zentrum Dortmund (PSZD) können wir den Studierenden außerordentlich vielfältige und attraktive Möglichkeiten bieten, praktisch und theoretisch zu lernen und gleichzeitig Kontakte zum späteren Berufsfeld zu knüpfen.

Kosten

Die Gesetzgebung in NRW schreibt vor, dass lediglich 86 Prozent der anfallenden Betriebskosten (Personal– und Sachkosten) für eine Schule in freier Trägerschaft vom Staat getragen werden. Den Rest muss der Schulträger selbst aufbringen. Dem Träger fehlen also immer 14 % der Kosten, egal wie hoch oder gering dieselben ausfallen.

Aus diesem Grund müssen wir die Interessenten und Teilnehmenden bitten, unseren Förderverein mit einem angemessenen Beitrag zu unterstützen. Individuelle Reglungen sind jedoch in begrenztem Umfang möglich.

Der monatliche Richtsatz beträgt zur Zeit 120 Euro.
Zudem sind geringe Beträge für Material zu entrichten.

Förderungsmöglichkeiten

Da es sich um einen Ausbildungsgang des Berufskollegs gemäß der APO–BK in NRW handelt, können die Teilnehmenden BaföG in Anspruch nehmen. Zudem sind Fahrtkostenerstattungen nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen möglich.

Beginn und Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung beginnt jeweils nach den Sommerferien. Sie dauert zwei Jahre.

Berufs- und Ausbildungswege

Die Absolventen der Berufsfachschule können entweder eine Tätigkeit im einschlägigen Berufsfeld aufnehmen oder sich weiter qualifizieren. Mit dem Berufsabschluss und der Fachoberschulreife (FOR) ist es möglich, Fachschulen (z.B. für Erzieher) oder Fachoberschulen zu besuchen, wo die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife erworben werden kann. Wir beraten Interessenten zu Laufbahnfragen.